Indonesien

Weihnachten auf Indonesisch

An der IUBH studieren internationale Studierende aus über 110 verschiedenen Ländern. Zur Adventszeit haben wir einige von ihnen nach den Weihnachtstraditionen ihrer Heimatländer gefragt.

In Indonesien feiern wir nicht wirklich die Adventszeit oder den Nikolaustag, da Christen mit 5 bis 10 Prozent eine Minderheit sind. Weihnachten feiern wir aber schon. Es heißt in unserer Sprache „Hari Natal”.

Indonesien

Iratania (rechts) mit Familie und Freunden

Meine Familie feiert sowohl Weihnachten als auch wichtige muslimische Feiertage. Weihnachten dauert bei uns – wie auch in Deutschland – vom Abend des 24. Dezember bis zum 26. Dezember. In der Nacht vom 24. oder am Morgen darauf gehen die Menschen in die Kirche. Am ersten Weihnachtstag findet dann das gemeinsame Weihnachtsessen statt. Hier trifft sich die ganze Familie, isst zusammen, schaut Filme und beschenkt sich gegenseitig. Bei uns gibt es meistens traditionelles indonesisches Essen wie Chicken Satay oder gebratene Nudeln. Andere traditionelle Speisen sind Truthahn, Rippchen, Schweinebauch, Ingwerkekse, Hühnersuppe, Reis und Wein. Ich freue mich immer sehr darauf, die ganze Familie zu sehen, Geschenke auszutauschen und Truthahn und Ingwerkekse zu essen.

In vielen Familien ist es üblich, dass verheiratete Familienmitglieder Geschwistern, Cousinen, Cousins, Neffen und Nichten, die unter 30 und unverheiratet sind, Geld schenken. Aber das ist nicht überall so. Viele Familien machen auch gemeinsam Urlaub, häufig direkt nach Weihnachten und dann bis Neujahr.

Anders als in europäischen Ländern und vor allem als in Deutschland haben wir in Indonesien keine Weihnachtsmärkte. Dennoch gibt es überall Weihnachtsdekoration wie in Einkaufszentren, Bürogebäuden oder an großen Straßen.

Letztes Jahr habe ich Weihnachten in Deutschland verbracht, und das hat unheimlich viel Spaß gemacht. Ich habe mit einem Freund und seiner Familie gefeiert. Er kommt aus Polen und so habe ich die polnischen Weihnachtstraditionen kennengelernt. Mit anderen Freunden waren wir viel auf Weihnachtsmärkten unterwegs, um Glühwein zu trinken und Süßigkeiten zu essen. Nicht nur in Deutschland: Wir waren auch in Prag und Budapest, um uns die dortigen Weihnachtstraditionen anzusehen.

Iratania ist 26 und studiert den MBA an der IUBH Campus Studies. In ihrer Freizeit taucht und verreist sie gerne.

Mehr zu diesem Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.