Truthahn

Weihnachten auf Amerikanisch: Rezept für Truthahn

Heute möchten wir Euch einen echt amerikanischen Festschmaus vorstellen: den Weihnachtstruthahn. Unsere Studienberaterin Alyssa erklärt Euch, was ihr für den amerikanischen Klassiker braucht und wie er zubereitet wird.

 

Zutaten:

  • Truthahn ca. 3,5kg für 4-6 Personen
  • Gewürze: Thymian, Rosmarin, Salz, Pfeffer, Paprika, Kurkuma
  • Bier (wer möchte)

Für die Füllung:

  • 8 Brötchen
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1 Bund Petersilie
  • 150g Speck
  • 4 Eier
  • 500ml Milch
  • 100g Butter

 

TruthahnZubereitung:

Füllung:

  • Brötchen in Würfel schneiden, rote Zwiebeln fein würfeln, Speck in Stücke schneiden und Petersilie hacken
  • Speck und Zwiebeln in der Butter anbraten und Petersilie dazugeben
  • Mit Milch aufgießen und 2-3 Minuten leicht köcheln lassen
  • Die Brotwürfel in eine große Schüssel geben und damit übergießen
  • Die 4 Eier aufschlagen und alles mit den Händen vermengen, bis die Masse schön saftig ist. Damit ist die Füllung fertig.

„Panade“:

  • Alle Gewürze in eine Schüssel geben und mit etwas Öl auffüllen
  • Den kompletten Truthahn damit einreiben; es sollte wirklich alles bedeckt sein oder wie die Amerikaner sagen: RUB IT! (falls etwas Gewürzmischung übrig ist, im Inneren des Truthahns verteilen)
  • Abschließend den Truthahn füllen und mit einer Schnur zubinden, damit nichts rauslaufen kann

Zubereitung im Ofen:

  • Je nach Gewicht muss der Truthahn unterschiedlich lange im Ofen bleiben (am besten vorab im Internet recherchieren)
  • Ein etwas kleinerer Truthahn, der für 4-6 Personen reichen soll, braucht etwa 3-4 Stunden
  • Ich platziere den Truthahn gerne auf einem Gitterrost, das unten noch eine Art „Auffangbecken“ hat, und schütte dort jede Stunde etwas Bier hinein
  • Regelmäßig überprüfen, wie dunkel der Truthahn ist, und falls er zu dunkel wird, mit etwas Alufolie abdecken, damit er saftig bleibt

 

Als Beilagen reicht man traditionell:

  • Grüne-Bohnen-Auflauf
  • Russische Eier
  • Süßkartoffelauflauf mit Pekannüssen und Marshmallows
  • Mit Ananas glasierten Schinken
  • Kartoffelpüree
  • Kroketten

 

Alyssa Powers ist 23 Jahre alt und gebürtige Texanerin. Seit April 2018 arbeitet sie als Studienberaterin für Gesundheitsmanagement an der IUBH Duales Studium in München. In ihrer Freizeit verreist sie gerne (am liebsten in die USA) und liebt gutes Essen.

Mehr zu diesem Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.