Das Hotel Andaz Munich und die IUBH Duales Studium bilden gemeinsam aus.

Mit dem dualen Studium qualifizierte Mitarbeiter gewinnen

Luxus, Lifestyle, Lokalität – das Hotel Andaz Munich Schwabinger Tor eröffnete am 25. Februar letzten Jahres als erster Standort der Hyatt Hotels & Resorts in München. Am 01. Oktober 2019 nahm der Betrieb zum ersten Mal duale Studierende der IUBH auf. HR Director Helen Schöps und HR Manager Miriam Schön sprechen über ihre Erfahrungen aus dieser Zusammenarbeit.

 

Wie sind Sie auf die IUBH Duales Studium und auf den Studiengang Culinary Management aufmerksam geworden?

Miriam Schön: Ich kannte die IUBH schon von meinem vorigen Arbeitgeber, und die Kooperation hatte immer sehr gut funktioniert. Zusätzlich habe ich auch selbst dual Tourismuswirtschaft studiert und finde, dass das duale Studium ein sehr guter Ausbildungsansatz in der heutigen Zeit ist. Gerade im Bereich Gastronomie kämpfen wir mit der Problematik, gutes Personal zu finden, und das duale Studium gibt interessierten Bewerbern die Chance, in ein spannendes Gebiet einzusteigen. Auch können wir so derzeitigen Mitarbeitern Weiterbildung ermöglichen. Wir haben uns dafür entschieden, zwei jungen Leuten die Möglichkeit zu geben, bei uns ihr Studium zu absolvieren. Moritz hat bereits vorab eine Ausbildung absolviert, Friederike noch nicht – daher können wir bei den beiden einen unterschiedlichen Fokus setzen.

 

Was sind die Ausbildungsinhalte bzw. welche Abteilungen sehen die Studierenden?

Helen Schöps: Zunächst sollen unseren Studierenden unsere Luxus-Lifestyle-Marke rundum kennenlernen. Andaz kommt aus dem Hindi und bedeutet ‚persönlicher Stil‘, der hier in allen Einsatzbereichen und Teams gelebt wird. So werden die Studierenden in unserer M‘Uniqo Rooftop Bar, in unserem Modern Meat House „The Lonely Broccoli“, in unserer Lounge Bar, im Bicicletta, in unserer Bankettküche, im Café M, in unserer öffentlich zugänglichen Mitarbeiterkantine, in der Patisserie, und im Room Service, sowie im klassischen Service eingesetzt. Zusätzlich lernen die Studierenden administrative Aufgaben kennen, d.h. wie funktioniert der Einkauf für ein Luxushotel, wie schreibe ich Dienstpläne, was bedeutet Menu Engineering, und so fort.

 

Können Sie Vorteile des dualen Studiums gegenüber einer klassischen Ausbildung aufzählen?

Helen Schöps: Das duale Studium bietet sozusagen „the best of both worlds“ – gerade für junge Menschen, die sich nicht sicher sind, ob sie eine Ausbildung oder ein Studium beginnen wollen, aber Interesse an beidem haben.

Miriam Schön: Aber auch gerade für jemanden wie Moritz, der schon zuvor eine Ausbildung absolviert hat, bietet das duale Studium die Gelegenheit, weiterhin im Berufsleben zu bleiben, aber gleichzeitig den theoretischen Input aus den Vorlesungen zu erhalten.

Helen Schöps: Spannend ist auch, dass man das theoretisch Erlernte direkt anwenden und vielleicht auch selbst neuen Input im Arbeitsalltag weitergeben kann, da man als Berufseinsteiger einen anderen Blick auf die Arbeit hat. Bei mir war es so, dass die Praxisphase während des klassischen Studiums fast zu spät kam, denn Fragen zum praktischen Berufsalltag tauchen ja schon während des Studiums auf.

 

Was schätzen Sie an der Zusammenarbeit mit der IUBH?

Miriam Schön: Die Unkompliziertheit. Durch die enge Betreuung der Studienberatung erhalte ich durchweg schnelle Antworten. Die Prozesse sind einfach, wie z.B. bei der Vertragsunterzeichnung.

Helen Schöps: Mir gefällt die Nahbarkeit und Offenheit: Die Studienberatung der IUBH ist immer für uns, aber auch für die Studierenden greifbar und steht auch mal eben für einen persönlichen Termin zur Verfügung.

 

Was ist Ihre langfristige Hoffnung an Ihre dual Studierenden?

Helen Schöps: Ganz klar Mitarbeiterbindung.

Miriam Schön: Innerhalb der Hyatt Hotels & Resorts bieten wir da auf jeden Fall auch sehr gute Aufstiegsmöglichkeiten an. Sei es im Inland, aber natürlich auch im Ausland. Wir sind mit allen Häusern sehr gut vernetzt und somit können wir sehr einfach und jederzeit einen Transfer ermöglichen. Von Anfang an ist also eine sehr gute Perspektive innerhalb unseres Unternehmens gegeben.

 

Das Andaz Munich Schwabinger Tor gehört zu den Hyatt Hotels & Resorts. Die Häuser der Luxus-Lifestyle-Marke greifen die lokale Kultur und den Geist ihres jeweiligen Standortes auf. So ermöglichen die derzeit weltweit 22 Hotels den Gästen, ganz in ihre Umgebung einzutauchen: In München beispielsweise durch Designelemente wie die Video-Installation SKY, die den weißblauen Himmel Münchens einfängt, die überdimensionale Goldene Breze oder das bayerische Rautenmuster im Fußboden des Eingangsbereichs.

Mehr zu diesem Thema