duales Masterstudium

„Ich wollte nicht auf den Praxisbezug verzichten“

Im Interview mit Maike Niehoff, duale Masterstudentin im Marketing, über die Entscheidung für ihr Studium und ihre Karrierepläne

 

Weshalb wolltest Du ein duales Masterstudium machen?

Maike Niehoff: Ich habe während meines Bachelorstudiums viele Praktika gemacht und wollte danach nicht mehr auf den Praxisbezug verzichten. Die Entscheidung für ein Masterstudium stand ohnehin, da mir eine akademische Spezialisierung sehr wichtig ist. Die Entscheidung für ein duales Masterstudium war die logische Konsequenz.

Wie bist Du auf die IUBH aufmerksam geworden und warum hast Du Dich für sie entschieden?

Niehoff: Zum einen wurde mir die IUBH innerhalb meines privaten Umfelds empfohlen. Zum anderen bin ich auf die IUBH gestoßen, da sie eine von wenigen Hochschulen überhaupt ist, die einen dualen Master anbietet. Und ein Fernstudium-Master war keine Option für mich.

Hattest Du Bedenken, ein duales Masterstudium anzufangen?

Niehoff: Bedenken hatte ich keine. Ich glaube, jeder, der sich für Arbeit plus Studium entscheidet, ist sich der Doppelbelastung und des damit verbundenen hohen Zeitaufwands bewusst.

Wie ist das mit dem Arbeitspensum?

Niehoff: Ich habe mit meinem Arbeitgeber TP Sports die Vereinbarung getroffen, dass ich meine dreißig Wochenarbeitsstunden auf vier Tage aufteile. Somit steht mir ein Tag – der Mittwoch – zum Lernen und für Seminararbeiten zur Verfügung. Die Wochenenden sind natürlich auch nicht frei, aber mit einem guten Zeitplan ist das Pensum absolut machbar.

Haben sich Deine Erwartungen an das Masterstudium erfüllt?

Niehoff: Bis jetzt bin ich sehr zufrieden, vor allem mit der flexiblen Gestaltung des Studiums. Da alle Lerninhalte online verfügbar sind und ich jederzeit Klausuren schreiben kann, kann ich in meinem eigenen Rhythmus lernen. Darüber hinaus gefällt mir die Praxisrelevanz der Themen in den Seminaren und die Möglichkeit, sie auf den eigenen Arbeitsalltag anzuwenden. In den Präsenzseminaren kann man sich hierzu mit seinen Kommilitonen austauschen und erhält hilfreichen Input.

Was möchtest Du nach deinem Abschluss machen?

Niehoff: Ich kann mir gut vorstellen, bei meinem jetzigen Arbeitgeber zu bleiben, da ich hier als Marketing Managerin für die unterschiedlichsten Bereiche des Marketings verantwortlich bin: von Social Media über Trademarketing bis hin zu Events. Es ist also eine sehr abwechslungsreiche Arbeit mit Einblicken in unterschiedliche Bereiche. Sowas wünsche ich mir von meinem Job.

 

Maike Niehoff ist 24 Jahre alt und studiert seit 2018 den dualen Master Marketing in München. Ihre Freizeit verbringt sie gerne mit Familie und Freunden, sportlichen Aktivitäten und Reisen.

Mehr zu diesem Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.