Showcooking

Ein Abend für Feinschmecker

An die Töpfe, fertig, los: Die IUBH Duales Studium hat zukünftige Culinary Management Studierende und Interessenten zum Showcooking ins Leonardo Royal Hotel Munich geladen. IUBH-Studentin Nadja Laumann erzählt von einem genussvollen Abend. 

 

Mein Name ist Nadja und ich freue mich schon darauf, im Herbst mein Bachelorstudium Culinary Management an der IUBH anzutreten. Die Vorstellung, ein duales Studium mit meiner Leidenschaft fürs Kochen zu verbinden, finde ich klasse. Und natürlich freue ich mich schon darauf, neue Leute kennenzulernen. Mit einem Studium in Culinary Management will ich später in der Lage sein, in verschiedenen internationalen Küchen zu kochen, aber auch zu organisieren und dabei viel von der Welt kennenzulernen. Das IUBH-Showcooking im Leonardo Royals Hotel war die perfekte Einstimmung auf mein künftiges Studium im Zeichen der Kulinarik.

ShowcookingVon Erdbeersalat mit grünem Pfeffer

Das Leonardo Royal Hotel Munich ist eines der vielen Partnerunternehmen der IUBH Duales Studium. Mit großer Vorfreude nahmen wir zu Beginn des Showcookings das Menü mitsamt Rezepten entgegen: Spargelsuppe mit Jakobsmuscheln, Spargel mit Sauce Hollandaise, Schweinefilet und Kartoffeln – lecker! Und zum Schluss: Schokoladenmousse mit Erdbeersalat und grünem Pfeffer. Erdbeersalat mit grünem Pfeffer? Wir waren skeptisch. Wie sollte das zusammenpassen? Davon ahnten wir noch nichts, als wir mit einem kühlen, fruchtigen Aperitif in den Abend starteten.

Nach einer kurzen Einführung durch den Chefkoch ging es dann auch schon ran an die Töpfe. In kleinen Gruppen fingen wir – mit Tipps und Tricks der Köche – an, unser Festmahl zuzubereiten. Natürlich beschäftigten wir uns nicht nur mit unserem eigenen Kochtopf, sondern sahen über den Pfannenrand hinaus, um möglichst viel von den Experten zu erfahren. Denn es ging nicht darum, stur nach Rezept zu kochen, sondern auszuprobieren und zu improvisieren, um neue Geschmackserlebnisse zu zaubern. Der Chefkoch erklärte uns genau, warum jeder einzelne Arbeitsschritt für ein gelungenes Menü so wichtig ist. Dabei betonte er das Zusammenspiel von Vorspeise und Hauptgericht: Ziel ist es, das Menü so zusammenzustellen, dass aus jeder einzelnen Zutat wirklich alles rausgeholt werden kann und möglichst wenig weggeworfen werden muss. Wieder etwas, woran vorher nur wenige von uns gedacht hatten.

Netzwerken mit Genuss

Showcooking

Als das große Kochen sich dem Ende neigte und im Raum die köstlichen Aromen unseres Essens aufstiegen, konnten wir es kaum noch erwarten, die Speisen zu probieren. Der Chefkoch übernahm das Ruder und richtete die Vorspeise an. Guten Appetit! Wir freuten uns über lobende Worte von den Profis, haben uns in der Gruppe prächtig unterhalten und den ein oder anderen Wein getrunken. Als Höhepunkt ließ der Koch den ominösen Erdbeersalat in Flammen aufgehen und servierte ihn mit der Schokomousse. Wir waren gespannt … und schon nach dem ersten Bissen folgte die Offenbarung: Erdbeeren und grüner Pfeffer passen unglaublich gut zusammen!

Als krönender Abschluss des Showcookings erhielt jeder von uns ein Zertifikat für den abgeschlossenen Kochkurs – ein tolles Erinnerungsstück an einen unvergesslichen, lustigen und geschmacklich überraschenden Abend.

Weitere Showcooking-Termine in Düsseldorf, Köln, Hamburg und Mannheim sind in Planung. Nähere Infos dazu findest Du auf der Website.

 

Nadja ist 17 Jahre alt und kommt aus Mittelneufnach bei Augsburg. Sie beginnt im Herbst ihr Bachelorstudium Culinary Management an der IUBH. Ihre Hobbys sind Lesen, Kochen und Musik machen.

Mehr zu diesem Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.