Bad Reichenhall

Berge und Beschaulichkeit

Wir wollen von unseren Studierenden wissen, was ihnen an ihrem Studienort besonders gefällt. Corinna stellt uns das Wintersemester in Bad Reichenhall vor:

Bad Reichenhall liegt mitten in den Bergen. Wenn man wie ich ein kleiner Bergfex ist, ist es der perfekte Ort zum Studieren. Wie der Name schon sagt, hat die Stadt eine lange Geschichte als Heilbad. Und wer kennt nicht das Bad Reichenhaller Salz? Obwohl, oder vielleicht auch gerade weil Bad Reichenhall mit seinen knapp 18.000 Einwohnern ein sehr beschauliches Städtchen ist, lässt es sich hier gut leben.

 

Mein bester Ort in Bad Reichenhall…

… zum Lernen: mein Sofa

Ich kann am besten lernen, wenn ich mich in der Natur bewegt habe. Dann nehme ich mir mein Tablet mit auf die verdiente Couch. Dort habe ich meine Ruhe und aus dem Wohnzimmerfenster den Blick auf die schneebedeckten Berge. Hier lese ich meine Skripte oder die empfohlene Literatur am effektivsten durch.

Bad Reichenhall… zum Shoppen: Fußgängerzone

Zum Shoppen bietet die Fußgängerzone viele kleine Läden. Wenn ich mal etwas mehr Auswahl möchte, fahre ich aber nach Salzburg.

… zum lecker Essen: Das Salin

Wirklich leckeres Essen gibt es im Salin – das ist ein gutes Restaurant bei der alten Saline. Dort kann man auch nette Führungen durch das alte Bergwerk machen.

… zum in Weihnachtsstimmung kommen: Weihnachtsmarkt am Stadtplatz

Wenn man nicht ohnehin bei den verschneiten Bergen ringsum in Weihnachtsstimmung kommt, empfehle ich den süßen, kleinen Weihnachtsmarkt am Stadtplatz von Bad Reichenhall.

Bad Reichenhall… zum Entspannen: Rupertus-Therme

Zum Entspannen gehe ich gerne in die Rupertus-Therme, die vielen Solebecken sind ein reines Vergnügen. Vor allem bei kaltem Wetter genieße ich es, mich im 38-Grad-Becken wieder durchzuwärmen.

… zum Auspowern: Nachttourengehen am Jenner

Zum Auspowern gehe ich zum Nachttourengehen am Jenner – dort kann man die Piste mit vielen anderen verrückten Skitourengehern rauflaufen, oben auf der Hütte eine heiße Suppe essen und anschließend mit den Skiern wieder runterfahren.

Mein Lieblingsort: Eiscafé Rialto

Am liebsten bin ich im Rialto an der Ecke zur Fußgängerzone. Im Sommer gibt es hier sehr gutes italienisches Eis, und im Winter bekommt man die besten Elisenlebkuchen der Stadt – für jede Jahreszeit also der perfekte Ort.

 

Corinna ist 30 Jahre alt, gebürtige Münchnerin und studiert seit November 2016 den Master Personalmanagement (M.A.) an der IUBH. In ihrer Freizeit geht sie gerne in die Berge oder liest einen guten Roman.

Mehr zu diesem Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.